Suche

Spenden Patenschaft

Gnocchi aus Kartoffeln und Hirse – mit Pilzen und Lauch

24.9.2020

Schnell gemacht und herzhaft gut

4 Personen
105 Minuten
mittel

Hier findest du ein fein-würziges Rezept wie man vegane Gnocchi aus Kartoffeln und Hirse zu Hause selber machen kann. Eine ganz andere Art, die feine Hirse zu geniessen.

Zutaten

    Für die Gnocchi

    • 430 g Kartoffeln, mehligkochend - waschen
    • 120 g Hirse - über einem Sieb gründlich spülen
    • 170 g Vollkorn-Dinkelmehl + für die Arbeitsfläche
    • 30 g Dinkelmehl, hell
    • 2 EL Olivenöl, hitzebeständig
    • 1/3 TL Kala Namak (Schwefelsalz) optional
    • 2 Msp. Muskatnusspulver
    • Kristallsalz & schwarzer Pfeffer aus der Mühle

    Für die Pilze und den Lauch

    • 200 g gemischte Pilze - säubern und in Scheiben schneiden
    • 100 g Lauch - in feine Ringe schneien und waschen 
    • 150 ml Gemüsebrühe
    • 150 ml Haferrahm
    • 3 EL Olivenöl, hitzebeständig
    • 1 EL Tamari (Sojasauce)
    • 1 TL Kartoffelstärke - mit 2 EL Wasser verrühren
    • 1 EL Edelhefeflocken
    • 2 Msp. Muskatnusspulver
    • 2 EL gehackte Petersilie
    • 1 TL gehackter Salbei
    • Räuchersalz (optional)

    Zubereitung

    • Die Kartoffeln mit Schale in einem Topf mit gesalzenem Wasser zum Kochen bringen und 20 - 25 Min. weichgaren. Dann über einem Sieb abgiessen, kalt abschrecken, pellen und grob zerkleinern.

      Einen grossen Topf mit reichlich Wasser und Salz zum Kochen bringen, die Hirse dazugeben und abgedeckt 20 Min. kochen; anschliessend 10 Min. quellen lassen. Dann über einem Sieb abgiessen, kalt abspülen und abtropfen lassen. Anschliessend in einem Standmixer pürieren.

      Die Kartoffeln fein stampfen und zusammen mit der pürierten Hirse in eine Schüssel geben. Gut vermengen und mit Kala Namak, Muskat, Salz und Pfeffer würzen. Dann beide Mehle dazugeben und nochmals gründlich vermengen. Sollte der Teig noch zu feucht sein, einfach mehr Mehl dazugeben.

      Den Topf erneut mit Wasser füllen, zum Kochen bringen und salzen. Dann die Temperatur reduzieren, so dass das Wasser nur noch leicht simmert. Eine Schüssel mit kaltem Wasser bereitstellen.

      Die Arbeitsfläche mit Mehl bestäuben und die Kartoffelmasse darauf mit ebenfalls bemehlten Händen kneten, bis ein geschmeidiger Teig entstanden ist. Falls der Teig noch klebrig sein sollte, etwas Mehl hinzufügen und nochmals gründlich durchkneten.

      Den Teig in gleich grosse Stücke teilen und diese jeweils zu einer daumendicken Rolle formen. Dann mit einer Teigkarte in 1,5-cm-Stücke scheiden und diese zu Kugeln formen.

      Wenn du die traditionell geformten Gnocchi bevorzugst, verleihst du den Kugeln anschliessend noch die obligatorischen Rillen. Hierzu nimmst du ein Gnocchi-Brett oder eine Gabel und drehst sie um, so dass die gewölbten Zacken nach oben zeigen. Dann drückst du vorsichtig eine Kugel nach der anderen ganz leicht über die Zacken nach unten.

      Anschliessend einen Teil der Gnocchi in das leicht simmernde Wasser geben. Zuerst werden sie zu Boden sinken, um dann langsam wieder an die Oberfläche zu steigen. Dann noch 4 Min. im Wasser ziehen lassen, schliesslich mit einer Schaumkelle herausnehmen und ins kalte Wasser geben.

      Mit den verbleibenden Gnocchi ebenso fortfahren.Nachdem die Gnocchi abgekühlt sind, diese über einem Sieb abgiessen und abtropfen lassen. Dann kannst du sie in einer beschichteten Pfanne mit 2 EL Öl anbraten.

      Für die Pilze und den Lauch eine Pfanne mit 2 EL Öl erhitzen und die Pilze darin scharf anbraten. Mit Räuchersalz und Pfeffer würzen und auf einem Teller zur Seite stellen.
      Die Pfanne erneut mit 1 EL Öl erhitzen und den Lauch darin 4 Min. leicht anbraten. Mit Tamari und Gemüsebrühe ablöschen, aufkochen und den Lauch ca. 3 Min. garkochen.

      Dann die Sahne einrühren, Muskat, Hefeflocken und Salbei dazugeben, einmal aufkochen und die Stärke einrühren. Wenn die Sauce gebunden ist, die Pilze dazugeben und mit Räuchersalz und Pfeffer abschmecken.
       
      Schliesslich die gebratenen Gnocchi in die Sauce geben, gut vermengen und kurz darin erwärmen. Mit Petersilie bestreut geniessen.

      Tipp: Du kannst die Gnocchi auch auf Vorrat zubereiten. Hierzu lässt du sie nach dem Kochen gut abtropfen und abkühlen. Dann bestückst du eine Platte mit Backpapier, verteilst die Gnocchi darauf und stellst sie in den Tiefkühler; beachte dabei, dass die Gnocchi nicht zu eng beieinander liegen.

    Vielen Dank an ZDG für das leckere Rezept!