SpendenPatenschaft
Veganes Foie gras

Tierfreundliche Foie Gras Alternativen

Es gibt viele tolle Alternativen zu Foie gras und somit kann diese umstrittene und grausame Delikatesse ganz einfach ersetzt werden.

Vegane Foie gras Rezepte

Im Zeitalter des Internets findet man zahlreiche Rezepte auf verschiedenen kulinarischen Seiten, die vegetarisch oder vegan sind. Die Köchin Elfe Cala hat speziell für VIER PFOTEN Rezepte entwickelt. Lassen Sie sich verführen!

Probieren Sie eines der folgende Rezepte als Alternative aus:

Mraoni-Koriander-Mousse

Alternative Produkte auf pflanzlicher Basis

Es gibt viele tierfreundliche Alternativen, die man kaufen kann. Hier sind zwei Vorschläge für gebrauchsfertige Produkte.

  • Der Schweizer Sternekoch Tobias Buholzer hat die sogenannte Noix gras kreiert. Noix gras entspricht in Geschmack und Konsistenz beinahe der traditionellen Foie gras, ist aber komplett vegetarisch und somit garantiert Stopfmast-frei. Mehr Informationen zu Noix gras finden Sie hier.
  • Vielseits beliebt ist auch Faux gras, entwickelt von der belgischen Tierschutzorganisation GAIA. Faux gras ist 100% vegan und bio und somit komplett frei von Tierleid. Mehr Informationen über Faux gras finden Sie hier.

Foie gras aus dem Labor

Einige wenige Start-ups haben es sich zum Ziel gemacht, ethische und nachhaltige Stopfleber aus Zellkulturen im Labor herzustellen. Die Lancierung ist 2023 oder 2024 geplant. Wir werden die ersten Ergebnisse abwarten müssen, aber wir verfolgen diese Entwicklungen mit grossem Interesse! 

Alternativen ohne Stopfmast

Möchten Sie dennoch nicht ganz auf «echte» Enten- oder Gänseleber oder -fleisch verzichten, so versichern Sie sich, dass Sie unbedingt ungestopfte Enten- und Gänseprodukte kaufen. Stellen Sie hierbei unbedingt sicher, dass das Fleisch aus einem (am besten lokalen) Betrieb mit Freilandhaltung (z.B. Bio) sowie Wasserzugang und bestimmt ohne Stopfmast stammt. In der Schweiz gibt es zum Beispiel die Weidegans: Es handelt sich hier um eine weidebasierte und natürliche Gänsehaltung, bei der die Gänse täglich Zugang zu Weidegang und Bademöglichkeiten haben. Weitere Informationen zur Weidegans finden Sie hier

was sie tun können

  • Konsumieren Sie keine Stopfmast-Produkte. Das bekannteste Produkt ist Foie gras, aber auch Magret de canard (Entenbrust) wird immer mittels Stopfmast hergestellt! Vorsicht zudem bei Confit (in Fett gekochtes Fleisch), Graisse (Fett) und Gésier (Magen) – auch diese Produkte stammen vielfach aus der Stopfmast. Achten Sie bei Enten – und Gänseprodukten daher genau auf die Herstellung und bevorzugen Sie stets ungestopfte Produkte.
  • Wenn Sie Enten- oder Gänseprodukte kaufen, achten Sie darauf, dass die Tiere von einem Freiland- (z.B. Bio-) Betrieb ohne Zwangsfütterung stammen. Enten- und Gänsefleisch aus Gänseleber exportierenden Ländern wie Frankreich, Bulgarien, Ungarn und Spanien sollte besondere Aufmerksamkeit geschenkt werden.
  • Hüten Sie sich beim Geflügelkauf vor Enten oder Gänsen ohne Eingeweide! Wenn die Leber fehlt, ist es schwierig zu beweisen, dass das Tier nicht gestopft wurde. Im Zweifelsfall ist es besser, auf Geflügel zu verzichten, dessen Herkunft nicht mehr nachgewiesen werden kann.
  • Vorsicht bei Produkten, die auf Bauernmärkten verkauft werden. Denn auch dort können Produkte aus der Stopfmast verkauft werden.
  • Im Zweifelsfall ist es am besten, von der Verwendung von Geflügel, dessen Herkunft nicht mehr nachgewiesen werden kann, abzusehen. 
  • Die in Bettdecken und Daunenjacken verwendeten Tierdaunen stammen oft von Tieren, die Opfer von Zwangsfütterung und Lebendrupf geworden sind. Wenn Sie eine Beratung wünschen, wie Sie Produkte finden können, die aus ethischen Praktiken stammen, konsultieren Sie bitte unseren Einkaufsratgeber.
  • Bringen Sie Ihre Abneigung gegen den Verkauf von Stopfmastprodukten zum Ausdruck (bei Detailhändlern, Restaurants, usw.), schreiben Sie Leserbriefe und kontaktieren Sie den Kundendienst.
  • Denken Sie darüber nach, dass die konventionelle Enten- und Gänsezucht auch gegen den Tierschutz verstösst. Wie wäre es darum dieses Weihnachten mit vegetarischen oder veganen Alternativen, oder zumindest mit Biofleisch? Werfen Sie hier einen Blick auf unsere köstlichen tierfreundlichen Rezepte.