Suche

Spenden Patenschaft
Kuh auf der Wiese stupst ihr Kalb mit der Nase an

Mutter- und Ammengebundene Kälberaufzucht

28.5.2020

Kälber dürfen bei ihren Müttern oder Ammen aufwachsen

Ein Herz für Kälber: Die mutter- und ammengebundene Kälberaufzucht findet bei Landwirten wachsendes Interesse. Das war in der Milchindustrie nicht immer so: Damit Kühe Milch geben, müssen sie Kälber zur Welt bringen. Weil wir Menschen die Milch nutzen wollen, werden Kuh und Kalb oft kurz nach der Geburt voneinander getrennt. Darunter leiden sowohl die Kälber als auch ihre Mütter. Die gute Nachricht: Immer mehr Milchviehhalterinnen und Milchviehhalter möchten die Kälber länger bei ihren Müttern lassen. Die Kuh und ihr Kalb sollen damit ihre natürliche Beziehung ausleben können, auch wenn die Kühe weiterhin gemolken werden. Einige Bäuerinnen und Bauern haben mit der muttergebundenen Kälberaufzucht Erfahrungen gesammelt und eigene Verfahren für die alternative Milchkuhhaltung entwickelt.

Im Merkblatt des Forschungsinstituts für biologischen Landbau (FiBL) werden diese Erfahrungen für andere Tierhalterinnen nutzbar gemacht. Die Broschüre vermittelt zahlreiche Ideen für die Organisation der Muttergebundenen Kälberaufzucht und die passende Einrichtung des Stalls.

Die rechtliche Situation ist geklärt

Bisher war die gesetzliche Zulässigkeit der muttergebundenen Kälberaufzucht aufgrund einer fragwürdigen Rechtsnorm umstritten. Nach dem das Parlament die Motion «Vermarktung von Milch aus muttergebundener Kälberaufzucht» angenommen und der Bundesrat im Mai 2020 auch die Revision des Lebensmittelrechts bestätigt hat, ist die rechtliche Situation geklärt. Nun können die Kälber auch im Rahmen der Milchproduktion offiziell bei ihren Müttern bleiben. VIER PFOTEN hofft, dass nun mehr Milchbetriebe umstellen werden, damit Milchkühe und ihre Kälber ihre natürliche Beziehung ausleben können.

Übrigens: Möchten Sie Produkte aus dieser tierfreundlicheren Art der Milchproduktion probieren? Bei Cowpassion können Sie Käse aus muttergebundener Kälberaufzucht bestellen. Ausserdem gibt es eine Karte, die Betriebe und Verkaufsstellen für Milch und Milchprodukte aus muttergebundener Kälberaufzucht aufzeigt!

Tipp: Lesen Sie auch unsere Artikel zum Thema Alternative Milchkuhhaltung und Weideschlachtung!