Suche

Spenden Patenschaft

RandenSalat mit Apfel und Haselnuss

11.12.2019

Ein schneller Salat, der das Immunsystem stärkt

2 Personen
20 Minuten
leicht

Dieses Gericht ist perfekt für die kalte Jahreszeit! Der Randen ist reich an Vitamin B, Kalium, Eisen und Folsäure und stärkt das Immunsystem. Roh zubereitet  oder als Saft gepresst, bleiben die Nährsoffe besonders gut erhalten. 

Zutaten

    Für den Rote Bete Salat

    • 350 g Randen, roh - mit Handschuhen schälen
    • 1 Apfel, süss - waschen
    • 1/2 Zitrone - auspressen
    • 100 g saurer Halbrahm, vegan (zB. von Soyana)
    • 1 TL Haselnussmus
    • 2 EL grob gehackte Haselnüsse - fettfrei rösten
    • 2 EL Kresse

    Für das Dressing

    • 1/2 Orange - davon 30 ml Saft
    • 2 EL Olivenöl, kaltgepresst
    • 3/4 EL Apfeldicksaft
    • 1/2 TL Senf
    • 1 TL Apfel-Balsamicoessig
    • Kristallsalz und Pfeffer aus der Mühle

    Zubereitung

    • Für den Randensalat den Apfel in dünne Scheiben hobeln; ggf. mit einer Aufschnittmaschine. Dann kaltes Wasser und den Zitronensaft darübergeben und beiseitestellen. Den Randen in dünne Scheiben hobeln und kurz beiseitestellen.

      Für das Dressing alle Zutaten in einer Schüssel verrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.


      Für den Dip beide Zutaten in einer Schüssel verrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
       
      Die Randen-Scheiben ins Dressing geben und darin marinieren. Anschliessend auf zwei Teller verteilen und in «Schirmchen-Form» bringen. Hierzu die Scheiben bis zur Mitte einschneiden und die beiden offenen Seiten unten übereinander legen.
      Mit den Apfelscheiben ebenso verfahren und auf dem Teller anrichten.


      Den Randensalat mit Haselnüssen und Kresse bestreut servieren und zusammen mit dem Dip geniessen.


      Tipp: Du kannst den Randen und den Apfel auch fein reiben. Das ist zwar optisch nicht ganz so schön, macht aber geschmacklich keinen Unterschied.

    Vielen Dank an ZDG für das leckere Rezept!