Suche

Spenden Patenschaft

Puffer aus Graupen

24.9.2020

Graupen werden auch Rollgersten genannt

3 Personen
60 Minuten
mittel

Ganz einfache Puffer aus Graupen: feiner Biss, schön knusprig und ausgewogen abgeschmeckt. Dazu einen frischen Spinat-Salat und eine cremige Champignons-Sauce – eine perfekte Kombination.

Zutaten

    Für die Puffer aus Graupen

    • 100 g Gersten-Graupen
    • 100 g Vollkorn-Dinkelmehl 
    • 100 ml Erdnussöl, hitzebeständig 
    • 50 ml Wasser
    • 50 g Sojarahm
    • 2 EL Tamari (Sojasauce) 
    • 1 EL Yaconsirup
    • 1 EL Kapern - fein hacken
    • 1 EL Edelhefeflocken
    • 1 TL Meerettich, aus dem Glas
    • 1 TL Backpulver

    Für die Champignons-Sauce

    • 250 g braune Champignons - säubern und in Scheiben schneiden 
    • 220 ml Wasser
    • 150 g Sojarahm 
    • 2 EL Erdnussöl, hitzebeständig
    • 1.5 EL Tamari (Sojasauce) 
    • 1 Spritzer Apfelessig 
    • 1.5 EL Edelhefeflocken 
    • 2 Prisen Muskatnusspulver
    • 1.5 TL Kartoffelstärke, gestrichen - mit 2 EL Wasser verrühren
    • 2 EL gehackte Petersilie
    • 1 TL Thymian
    • Räuchersalz (optional)

    Für den Spinat-Salat

    • 80 g junger Spinat
    • 2 EL Kresse
    • 1 EL Olivenöl, kaltgepresst
    • 1 EL Zitronensaft
    • 1 TL Yaconsirup
    • Kristallsalz und Pfeffer aus der Mühle

    Zubereitung

    • Als Erstes die Gersten-Graupen in gesalzenem Wasser ca. 30 Min. garen, danach über einem Sieb abgiessen und mind. 5 Min. abtropfen und ausdämpfen lassen.

      Alle Zutaten für die Puffer – ausser Öl und Mehl – in einer grossen Schüssel verrühren. Dann die gegarten Graupen dazugeben, mit dem Mehl bestäuben und gut vermengen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.


      2 EL Öl in einer Pfanne erhitzen und die Champignons darin 3 Min. braten. Mit Hefeflocken, Muskat, Thymian und Räuchersalz würzen; mit Tamari, Essig und Wasser ablöschen und 5 Min. köcheln lassen. Dann die Sahne dazugeben, die Stärke einrühren und einmal aufkochen lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken, die Petersilie unterheben und den Herd abschalten. Einen Teller mit Küchenpapier bestückt bereitstellen.


      Für die Puffer 100 ml Öl in einer breiten Pfanne erhitzen. Jeweils einen Esslöffel vom Graupenteig in die Pfanne geben und leicht andrücken. Etwa 2 Min. von jeder Seite braten, anschliessend aus der Pfanne nehmen und zum Abtropfen auf das Küchenpapier legen.


      Für den Spinatsalat alle Zutaten in einer Schüssel vermengen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.


      Die Puffer aus Graupen zusammen mit der Champignons-Sauce anrichten und dem Spinat-Salat servieren.

    Hier zeigt Ben im Video, wie die das Rezept nachgekocht werden kann: 

    Hinweis: Bei Ansicht dieses Videos eventuell auftauchende Werbeeinblendungen stehen in keinem Zusammenhang mit VIER PFOTEN. Wir übernehmen für diese Inhalte keinerlei Haftung.

    Vielen Dank an ZDG für das leckere Rezept!