Suche

Spenden Patenschaft

Dinkel-Pappardelle an Radicchio-Zwetschgen-Sauce

8.8.2019

Für alle Pasta-Lovers

2 Personen
25 Minuten
leicht

Eine süss-bittere Idee für Pasta mit gesundem Radicchio, der die Abwehrkräfte stärkt und der Verdauung gut tut!

Zutaten

    Für die Pappardelle und die Sauce

    • 200 g Dinkel-Pappardelle
    • 250 g Radicchio - in 1-cm-Streifen schneiden
    • 70 g getrocknete Zwetschgen - in Streifen schneiden
    • 2 EL Pinienkerne - in einer fettfreien Pfanne rösten

    Weitere Zutaten und Gewürze

    • 3 EL Olivenöl, hitzebeständig
    • 150 ml Hafersahne
    • 10 g Mandelmus
    • 2 EL Tamari (Sojasauce)
    • 2 EL Edelhefeflocken
    • 1 Prise Muskatnusspulver
    • Kristallsalz und Pfeffer aus der Mühle
    • 1 Zweig Rosmarin - die Nadeln fein hacken

    Zubereitung

    • Für die Pappardelle einen Topf mit Wasser aufkochen, leicht salzen und die Pasta darin al dente kochen.
       Bevor die Pasta über einem Sieb abgegossen wird, 100 ml vom Pastawasser entnehmen und zur Seite stellen.
       
      Für die Sauce das Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und den Radicchio ca. 2 Min. scharf anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen, Zwetschgen, Pinienkerne und Rosmarin dazugeben und 1 Min. mitbraten. Mit dem Pastawasser und der Sahne ablöschen, Tamari, Hefeflocken und Muskat dazugeben und 1 Min. köcheln lassen.

      Schliesslich das Mandelmus einrühren, die Pappardelle in die Pfanne geben und vorsichtig vermengen. Kurz erhitzen und nochmals abschmecken.

      Die Pappardelle in der Sauce auf zwei Teller verteilen und servieren.

    Hier zeigt Ben im Video, wie die das Rezept nachgekocht werden kann: 

    Hinweis: Bei Ansicht dieses Videos eventuell auftauchende Werbeeinblendungen stehen in keinem Zusammenhang mit VIER PFOTEN. Wir übernehmen für diese Inhalte keinerlei Haftung.

    Vielen Dank an ZDG für das leckere Rezept!