Suche

Spenden Patenschaft

Apfelkuchen - rohköstlich

31.10.2019

Passt perfekt zu Tee und einem guten Buch

8 Personen
30 Minuten
mittel

Ein schneller, rohköstlicher Apfelkuchen, der ohne die Zugabe von raffiniertem Zucker auskommt.

Zutaten

    Für den Boden

    • 1 Springform (Durchmesser 18 cm)
    • 175 g gemischte Nüsse nach Wahl (zb. Pecannüsse, Mandeln, Haselnüsse)
    • 150 g getrocknete Feigen (alternativ Datteln)
    • 20 g Kokosöl

    Für die Creme

    • 675 g Äpfel entkernt (ca. 5 Stück)
    • 1 Bio Zitrone - davon 1/2 TL Abrieb & den kompletten Saft
    • 80 g getrocknete Feigen
    • 90 g Kokosöl
    • 9 g (ca. 2 gestr. TL) Flohsamenschalenpulver
    • 1 gestr. TL Zimt
    • 3/4 TL Vanillepulver
    • 1/2 TL Kardamon

    Für die Deko

    • 1 Apfel (ca. 150g)
    • 1 EL gehackte Pistazien
    • einige Minzeblätter

    Zubereitung

    • Für den Apfelkuchen-Boden alle Zutaten in einen leistungsstarken Standmixer geben und zu einer grobkernigen Masse mixen – dabei den Stössel zu Hilfe nehmen.

      Den Boden der Kuchenform mit Backpapier auskleiden, die Masse gleichmässig darauf verteilen und festdrücken. Anschliessend in den Kühlschrank stellen.
       
      Den Mixbecher kurz ausspülen und alle Zutaten für die Creme – ausser Flohsamenschalen und Zitronenabrieb – hineingeben. Das Ganze mit Hilfe des Stössels einige Minuten zu einer glatten Creme pürieren. Anschliessend den Zitronenabrieb und die Flohsamenschalen dazugeben und kurz daruntermixen.

      Den Boden aus dem Kühlschrank nehmen und mit der Creme gleichmässig dick bestreichen. Dann die Kuchenform vorsichtig auf die Arbeitsfläche  «fallen» lassen, um die noch vorhandene Luft in der Creme herauszupressen.


      Anschliessend den Kuchen für ca. 6 Stunden kühl stellen.


      Den Apfelkuchen vor dem Servieren mit dem Apfel, der Minze und den Pistazien ausgarnieren und geniessen.

    Hier zeigt Ben im Video, wie die das Rezept nachgekocht werden kann: 

    Hinweis: Bei Ansicht dieses Videos eventuell auftauchende Werbeeinblendungen stehen in keinem Zusammenhang mit VIER PFOTEN. Wir übernehmen für diese Inhalte keinerlei Haftung.

    Vielen Dank an ZDG für das leckere Rezept!