Suche

Spenden Patenschaft
Gerettete Katzenfamilie in Vietnam

Schwarze Katzenfamilie entkommt auf wundersame Weise dem Handel mit Katzenfleisch

Shuri und ihren Babys entkamen nur knapp einem Ende als beliebtes Gericht «Little Tiger».

Mutterkatze Shuri war eine schüchterne, aber einfallsreiche Katze, die auf den Strassen von Da Nang, Vietnam, lebte. Unser Team war beeindruckt, denn sie hatte verhältnismässig lange in einer Region überlebt, in der Katzendiebstahl weit verbreitet ist.  Eine Zeit lang wurde Shuri von einem kleinen Jungen gefüttert, der bemerkte er, dass Shuri immer dicker und dicker wurde. Eines Tages entdeckte er sehr zu seiner Überraschung, dass sie fünf Kätzchen bekommen hatte. 

Es dauerte nicht lange, bis der Junge einen anonymen Anruf erhielt, der nach den Katzen fragte. Der Anrufer wollte wissen, ob er die Katzen für die traditionelle Medizin verkaufen würde. Er weigerte sich.

Die Nachricht verbreitete sich, dass ein Junge eine Familie aus schwarzen Katzen fütterte, die als eine Delikatesse in Vietnam namens «Little Tiger» gelten. Schwarze Katzen werden oft wegen ihrer vermeintlich medizinischen Eigenschaften ins Visier genommen. Es dauerte nicht lange, bis sein Telefon anfing, ständig zu klingeln, wobei viele Leute ihn unter Druck setzten, die Katzen zu verkaufen. Glücklicherweise für Shuri und ihre Babys hielt der Junge ihren Unterschlupf geheim.

Er wurde jedoch immer ängstlicher, dass Diebe die schwarze Katzenfamilie stehlen und an einen einheimischen Katzenhändler verkaufen würden. Aus Angst davor, rief ein Mann unser Einsatzteam an, um zu fragen, ob wir helfen könnten. Ohne zu zögern brachten wir die Katzenfamilie in unsere Obhut. Als wir sie abholten, starrten die Kätzchen unser Rettungsteam ängstlich an und auch Mutter Shuri hatte grosse Angst, weil sie den grössten Teil ihres jungen Lebens damit verbracht hatte, Menschen zu meiden.

Bei der Ankunft der Tiere bei PAWS for Compassion, unserer örtlichen Partnerorganisation, stellte das Team fest, dass die Kätzchen etwa 3-4 Wochen alt waren. Die Kätzchen erhielten die Namen Monkey, Emerald, Satcha, Ruby und Saffre. Ihre Mutter wurde Shuri genannt.

Als die Katzen alt genug wurden, versorgten wir sie mit dringend benötigten medizinischen Behandlungen, einschliesslich Impfungen, Entwurmung und Sterilisation. Im Alter von vier Monaten wurden die Kätzchen Satcha und Monkey in einer liebevollen Familie aufgenommen! Nun sind die verbleibenden Kätzchen etwa sechs Monate alt, und wir freuen uns, dass sie inzwischen zu kleinen Persönlichkeiten herangewachsen sind und sich als ziemlich schelmisch erwiesen haben.

Da schwarze Katzen in dieser Region aus den falschen Gründen adoptiert werden könnten, dauert ihr Adoptionsprozess sehr lange. Unser Team trifft zeitintensive Vorkehrungen, um sie in das bestmögliche Zuhause zu bringen. 

Schwarze Katzen sind im vietnamesischen Katzenfleischhandel sehr gefragt. Sie überleben nicht lange auf der Strasse. Sie werden zum Höchstpreis für ihre vermeintlich medizinische Wirkung verkauft. Ihr Fleisch, ihre Knochen und Organe werden für Medizin und Heilmittel verwendet. Lokale Facebookseiten und Onlineshops bewerben die Produkte aus schwarzen Katzen, die angeblich für gute Gesundheit und mehr Wohlbefinden sorgen sollen.

Was tut VIER PFOTEN?

Als Teil unseres «Cats Matter Too Program» in Zentralvietnam bieten wir Rettungs-, medizinische Versorgungs- und Sterilisationsdienste für notleidende Katzen an. Vor allem in Vietnam ist der Handel mit Katzenfleisch ein grosses Thema. Diebe fangen Millionen von Katzen, um sie für das immer beliebte werdende Gericht «Little Tiger» zu verkaufen. Die Katzen werden dabei gestohlen und auf barbarische Weise getötet, oft durch Ertränken.

Unser Programm mit den örtlichen Organisationen Vietnam Cat Welfare und PAWS for Compassion zielt darauf ab, Mythen über Katzenfleisch zerstören, Menschen davon abzuhalten, in den Handel mit Katzenfleisch einzusteigen und dazu beizutragen, Katzen vor skrupellosen Dieben zu schützen.

Aber VIER PFOTEN ist nicht nur in Vietnam aktiv. Unser Team arbeitet tatkräftig in Indonesien, Kambodscha und Thailand, um den Handel mit Hunde- und Katzenfleisch zu beenden und wertvolle Leben wie Shuris zu retten.

Helfen Sie Katzen und Hunden in Not wie Shuri und Cinta 

Lassen Sie uns gemeinsam den brutalen Handel mit Hunde- und Katzenfleisch beenden!

Jetzt spenden