Suche

Spenden Patenschaft
Bärin Lula aus Mossul lebt jetzt im Wildtierschutzzentrum Al Ma'wa in Jordanien

Tierschutzzentrum Al Ma'wa

Ein Partnerschaftsprojekt zwischen der «Princess Alia Foundation» und VIER PFOTEN in Jordanien 

Dank der langjährigen Partnerschaft zwischen der «Princess Alia Foundation» und VIER PFOTEN wurde das Partnerschaftsprojekt «Al Ma'wa for Nature and Wildlife» gegründet, um eine regionale Lösung für gerettete Wildtiere anbieten zu können.

Warum dieses Projekt?

Das Haschemitische Königreich Jordanien liegt zwischen drei Kontinenten und hat eine reiche Artenvielfalt zu bieten. Darüber hinaus macht dieser Standort Jordanien zu einem heissen Transitgebiet für den legalen und illegalen Transport von Wildtieren. Jordanien hat viele Gesetze zum Schutz der Tierwelt erlassen und ist Unterzeichner des Übereinkommens über den internationalen Handel mit gefährdeten Arten von freilebenden Tieren und Pflanzen.

Dieses Projekt bietet eine Lösung zur Rettung von Wildtieren und Soforthilfe für Tiere aus Krisengebieten im Nahen Osten. Tiere aus Konfliktregionen sind besonders anfällig, denn durch den Mangel an Ressourcen, Menschen, Energie und Einrichtungen sind sie sich oft selbst überlassen.

Das Projekt «Al Ma'wa for Nature and Wildlife» umfasst zwei Einheiten: das «New Hope Centre» in Amman und das «Al Ma'wa Wildlife Reserve» in Jerash. Das «New Hope Centre» dient als Hauptklinik für Tiermedizin, Quarantäne und Rehabilitation für alle beschlagnahmten und geretteten Wildtiere. Tiere, die in das «New Hope Centre» aufgenommen werden, erhalten sofortige medizinische Versorgung und durchlaufen das Rehabilitationsprogramm. Tiere, die nicht in ihr Herkunftsland zurückgebracht oder in die Wildnis entlassen werden können, finden im 140 Hektar grossen «Al Ma'wa Wildlife Reserve» ein dauerhaftes Zuhause. Artenspezifische Gehege sorgen dafür, dass die Tiere genügend Platz und geeignete Bedingungen erhalten, die ihren natürlichen Bedürfnissen am besten entsprechen.

Die Tiere im «New Hope Centre» und im «Al Ma'wa Wildlife Reserve» wurden hauptsächlich vor unverantwortlichen Privatbesitzern und Zoos gerettet, die sich nicht um sie kümmern konnten oder wollten. Eine weitere Hauptaufgabe des Projekts ist die Aufklärung über das Thema des Wildtierhandels in Jordanien.

Verlässlicher Partner in der Region

Die «Princess Alia Foundation» ist seit Jahren ein starker Partner in der Region. Sie arbeitet daran, das Gleichgewicht, die Harmonie und den Respekt vor der gesamten Schöpfung zu wahren, indem sie die Interessengruppen unter einem Dach zusammenbringt und eine funktionierende und effektive Arbeitsgruppe mit einem ganzheitlichen Ansatz zur Bewältigung der anstehenden Aufgaben bildet. Die Stiftung stützt sich auf das Wissen und die Expertise der Partner, um nachhaltige Veränderungen umzusetzen und Jordanien als Vorreiter und Vorbild in diesem Bereich zu etablieren. Die «Princess Alia Foundation» arbeitet daran, den Respekt und das Gleichgewicht in der Natur zu gewährleisten.

Mit dem «New Hope Centre» (seit 2011) und dem «Al Ma'wa Wildlife Reserve» (seit 2016) können VIER PFOTEN und die «Princess Alia Foundation» Tieren in Not helfen. Unterstützung für das Projekt kam ausserdem vom «Abu Dhabi Fund for Development» (ADFD) und der «30 Millions d'Amis Foundation».

Unterstützen sie die
tiere in Al Ma'wa

Schenken Sie misshandelten Wildtieren eine zweite Chance im Leben!

Spenden

Die Tiere von Al Ma'wa

Al Ma'wa bedeutet auf Arabisch «der Unterstand» , welchen alle Tiere dort finden. Tiere, die aus den schrecklichsten Bedingungen gerettet wurden, werden hierher gebracht, um endlich ein artgerechtes Leben auf der Grundlage der fünf Freiheiten zu führen:

1.      Freiheit von Hunger und Durst
2.      Freiheit von Unbehagen
3.      Freiheit von Schmerz, Verletzung und Krankheit
4.      Freiheit zum Ausleben normalen Verhalten
5.      Freiheit von Angst und Leiden

Die meisten Tiere, die von VIER PFOTEN aus Kriegsgebieten wie Mosul, Aleppo oder Gaza gerettet wurden, haben bei Al Ma'wa Zuflucht gefunden.

Al Ma'wa wird laufend grösser und muss neue Gehege bauen, damit neue Tiere aufgenommen werden können, denn es gibt in der Region kein Tierrettungszentrum von vergleichbarer Grösse.

Besuchen Sie Al Ma'wa

Al Ma'wa ist nun für die Öffentlichkeit zugänglich. Interessierte Besucher können an einer Führung teilnehmen, die für Ausländer 10 JOD, für einheimische Erwachsene 5 JOD und für Kinder 2 JOD kostet.

Dort können Sie den schönen Ajlouner Schutzwald besuchen, die Tiere beobachten oder eine Pause in der neuen Cafeteria geniessen.

Das Projekt ist noch nicht abgeschlossen und wird laufend weiterentwickelt, um das Bewusstsein in der Bevölkerung zu schärfen und den Tourismus in der Region zu fördern.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte direkt an Al Ma'wa: info@almawajordan.org

Weitere Informationen zu den Tieren und den Updates finden Sie auch auf der Al Ma'wa Website: www.almawajordan.org

 

Impressionen aus jordanien