Streunerkatze in der Ukraine

Streunerhilfe in der Ukraine

Vereint für die heimatlosen Tiere in der Ukraine

25.8.2023

Nachdem die Tötung streunender Tiere in der Ukraine seit 2021 illegal ist, begannen die Gemeinden langsam mit dem Aufbau von Einrichtungen, um die Überpopulationen auf humane Weise zu reduzieren. Der Krieg hat jedoch grosse Auswirkungen auf das Land und verursacht enorme Schäden an der Infrastruktur und anderen Ressourcen. Die Ukraine ist ausserdem eines der ärmsten Länder Europas, und es ist unklar, wie die von den Behörden initiierten Projekte für streunende Tiere in naher Zukunft weitergeführt werden sollen – wenn überhaupt – angesichts der Herausforderungen.

Schon vor dem Krieg gab es in der Ukraine eine grosse Population streunender Tiere, schätzungsweise bis zu 200'000 Hunde und wahrscheinlich noch viel mehr streunende Katzen, die sich auf den Strassen des Landes herumtrieben. Seit dem Beginn des Krieges im Februar 2022 sind Tausende von Hunden und Katzen verloren gegangen oder wurden ausgesetzt. Die wachsende Population streunender Tiere stellt die Bürger vor erhebliche Probleme, angefangen bei der Gefahr von Hundebissen bis hin zur Übertragung von Zoonosekrankheiten. In der zweiten Jahreshälfte 2022 wurden mehrere Tollwutfälle mit mindestens zwei bestätigten menschlichen Opfern gemeldet. Diese zusätzliche Gefahr in der vom Krieg zerrissenen Ukraine ist für das Land kaum zu bewältigen.

Unser Einsatz für Streuner in der Ukraine seit 2012

VIER PFOTEN hilft heimatlosen Haustieren in der Ukraine seit über einem Jahrzehnt. Die ersten Massnahmen zur Versorgung von Streunern wurden 2012 von unserem lokalen Veterinärteam in der Ukraine und einer mobilen Klinik durchgeführt. Dies geschah als Reaktion auf die massenhafte, brutale Keulung von streunenden Hunden (die zu diesem Zeitpunkt gesetzlich erlaubt war) in Vorbereitung auf die UEFA-Fussballmeisterschaft in Kiew, die weltweite Aufmerksamkeit erregte. Danach setzten wir unsere Arbeit zur Unterstützung streunender Tiere im ganzen Land fort und unterstützten Gemeinden mit humanen Projekten zur Versorgung streunender Tiere.

Als Russland in die Ukraine einmarschierte, mussten wir unsere Arbeit kurzzeitig unterbrechen, da die ersten Wochen des Krieges eine grosse Herausforderung darstellten und die Sicherheit unserer Teammitglieder für uns oberste Priorität hatte. Einige Wochen später konnten wir uns jedoch dank unserer weitreichenden Verbindungen im Land und der enormen internationalen Unterstützung neu orientieren und unsere Arbeitsweise anpassen, um sicherzustellen, dass wir weiterhin Tausenden von streunenden Tieren in der Ukraine helfen können. Dies haben wir sowohl durch strategische Partnerschaften als auch durch die Arbeit unserer eigenen Teams in der Ukraine erreicht. Gemeinsam leisten wir lebensrettende Arbeit für streunende, ausgesetzte Hunde und Katzen, unterstützen Flüchtlinge und ihre Haustiere und versorgen die Tierheime in der Ukraine, die aufgrund der hohen Aufnahmezahlen, der niedrigen Adoptionsraten und des Mangels an Futter und medizinischer Versorgung Schwierigkeiten haben, sich um ihre Tiere zu kümmern.

Wie VIER PFOTEN arbeitet

Unser Ziel ist es, nachhaltige und humane Programme für streunende Tiere in der Ukraine durchzuführen. Während des Krieges haben wir uns aufgrund der aktuellen Situation auf Nothilfe konzentriert. Wir haben Nothilfe geleistet, um die Tiere im Rahmen unserer bestehenden Programme zu schützen, aber wir haben auch neue Projekte gestartet, um den vielen Haustieren in Not zu helfen.

Seit dem Krieg haben wir drei Projekte zur Sterilisation, Impfung und Behandlung von Hunden und Katzen durchgeführt:

Mobile Klinik

Mobile Klinik


Unser mobiles Klinikteam ist seit 2012 in mehreren Regionen der Ukraine aktiv, um streunende Tiere zu behandeln, zu sterilisieren und zu impfen. Durch diese Arbeit können wir die Tiere erreichen, die unsere Hilfe am dringendsten benötigen.

Projekt Kishka

Projekt Kishka


Dieses einzigartige Projekt wurde im Oktober 2022 ins Leben gerufen und widmet sich ganz der Hilfe für streunende Katzen in der Ukraine (Kishka bedeutet auf Ukrainisch «weibliche Katze»). Das Projekt wird in mehreren Städten durchgeführt.

USAVA Kollaboration

USAVA Kollaboration


Ende 2022 begann die Zusammenarbeit, um sicherzustellen, dass kranke, verletzte oder anderweitig behandlungsbedürftige Hunde und Katzen (sowohl Streuner als auch Haustiere) aufgenommen werden.

VIER PFOTEN unterstützt auch Flüchtlinge und ihre Haustiere und führt tiergestützte Therapiesitzungen in Flüchtlingszentren und für Soldaten, die vom Schlachtfeld zurückkehren, durch. Darüber hinaus haben wir Lebensmittel an Notunterkünfte in bombardierten Gebieten geliefert und vieles mehr. Mehr über unsere Aktivitäten im Kriegsgebiet Ukraine erfahren Sie hier.

Karte der Ukraine
Ukraine
Chernihiv
Sumy
Poltava
Uman
Mykolaiv
Kherson
Zaporizhzhia
Nikopol
Vinnytsia
Chernivtsi
Karte der Ukraine
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
Streunerhund in der Ukraine

Oft gestellte Fragen zur Streunerhilfe

Mehr erfahren

Suche