Cremiges Kürbis-Kartoffelgratin

Eine ausgewogene Kombination! 

9.11.2022
4 Personen
45 Minuten
leicht
Dieses cremige Gratin wird ausnahmsweise nicht nur mit Kartoffeln, sondern auch mit Hokkaido-Kürbis zubereitet – eine ausgewogene Kombination!

Zutaten für 4 Portionen

  • 1 Auflaufform (20 - 25 cm)
  • 60 g Cashewkerne
  • 300 g Kartoffeln, festkochend
  • 400 g Hokkaido-Kürbis
  • 3 Knoblauchzehen
  • 200 ml Gemüsebrühe
  • 200 ml Hafermilch
  • 15 g Edelhefeflocken
  • 1 EL Tapiokastärke
  • 1 TL Zwiebelpulver
  • 1 TL Paprikapulver, edelsüss
  • Kristallsalz und Pfeffer aus der Mühle
  • 2 EL Kürbiskerne
  • 1 EL glatte Petersilie, gezupft

Zubereitung

  • Für die Sauce einen kleinen Topf mit Wasser aufkochen und die Cashewkerne darin 15 Min. weichkochen.Währenddessen die Kartoffeln schälen; den Kürbis entkernen und beides in 3-mm-Scheiben schneiden. Dann einen Topf mit gesalzenem Wasser aufkochen und die Kartoffelscheiben 5 Min. kochen; über einem Sieb abgiessen und abtropfen lassen. Den Backofen auf 180 °C Umluft vorheizen; die Auflaufform bereitstellen.
  • Die weichgekochten Cashewkerne abgiessen und abtropfen lassen. Die Knoblauchzehen fein hacken, dann zusammen mit den abgetropften Cashewkernen, 200 ml Gemüsebrühe, 200 ml Hafermilch, 15 g Edelhefeflocken, 1 EL Tapiokastärke, 1 TL Zwiebelpulver und 1 TL Paprikapulver in einem Hochleistungsmixer 2 Min. ganz fein pürieren; mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  • Die abgetropften Kartoffelscheiben mit den Kürbisscheiben abwechselnd und überlappend in die Auflaufform legen. Dann mit der Sauce übergiessen und 20 Min. backen. In den letzten 5 Min. die Kürbiskerne drauf verteilen und mitbacken.Dann das Gratin aus dem Ofen nehmen, etwas abkühlen lassen und mit gezupfter Petersilie garniert servieren.

Vielen Dank an ZDG für das leckere Rezept!
Copyright Foto: ZDG/nigelcrane

Suche