Rettung Nadiya

Juni 2023

Tierheim / Privates Zuhause

Rettung Hündin Nadiya

Nadiya und ihre zehn Welpen konnten gerade noch vor der Überschwemmung in Sicherheit gebracht werden

23.6.2023

Seit dem ersten Tag des Krieges tun wir unser Bestes, um die Ukraine und ihre Tiere zu unterstützen. Als das Land mit der Sprengung des Karchowka-Staudamms in der Region Cherson einen weiteren Schicksalsschlag erlitt, der die Bevölkerung in noch tiefere Verzweiflung stiess, haben wir unser Engagement verstärkt. Wir stellten Tierfutter, Medikamente und Notfall-Equipment für die von der Überschwemmung betroffenen Regionen Cherson und Mykolajiw zur Verfügung und hielten unser Tierärzte-Team bereit, um lebensrettende Behandlungen evakuierter Tiere zu garantieren.

Nadiya (was auf Ukrainisch «Hoffnung» bedeutet) war eines der vielen Tiere, die von der Überschwemmung betroffen waren. Ihr Leben hing nach der Sprengung des Staudamms tatsächlich an einem seidenen Faden – ebenso wie das ihrer zehn Welpen. Glücklicherweise konnten sie rechtzeitig aus den Fluten gerettet werden.

Nadiya und ihre Welpen wurden in die städtische Veterinärklinik in Mykolajiw gebracht, um dort die nötige Hilfe zu bekommen. Alles andere als einfach! Bei ihrer Ankunft in der Klinik war Nadiya so gestresst, dass sie niemanden in die Nähe ihrer Welpen liess. Unvorstellbar, was diese arme Hundemama durchgemacht haben muss!

Unsere VIER PFOTEN Tierärztin Dr. Valentina Danyliw gelang es glücklicherweise, Nadiyas Vertrauen zu gewinnen, um die lebenswichtigen Behandlungen einzuleiten. Denn ein Tier aus den Fluten zu retten ist lediglich der Beginn! Verunreinigtes Wasser hat oft langfristige Auswirkungen. Tiere, die nicht ertrunken sind, haben während ihres Überlebenskampfes oft Wasser geschluckt oder es einfach getrunken, weil es kein frisches gab. Kein Wunder, dass gerettete Tiere neben diversen Krankheiten auch von Parasiten, Flöhen und Zecken heimgesucht werden.

Nadiya war bei ihrer Ankunft in der Klinik von Zecken übersät. VIER PFOTEN Tierärztin Dr. Valentina Danyliw gelang es, sie einer Parasiten- und Zecken-Behandlung zu unterziehen. Ausserdem wurde Nadiya auch auf sonstige Krankheiten umfassend untersucht.

Lesen Sie hier mehr über unseren Einsatz in der Ukraine

Nadiya ist noch immer ziemlich ängstlich – kein Wunder bei allem, was sie durchgemacht hat. Aber sie hat Glück gehabt, ebenso wie ihre Welpen. Gemeinsam sind sie nun in der Tierklinik in Mykolajiw in Sicherheit, und ihre Übergangs-Hundebox gibt ihnen zusätzlich ein Gefühl von Geborgenheit bzw. bietet den notwendigen Rückzug.

Das Team fand keine Anzeichen dafür, dass Nadiya jemandem gehört. Sie hat auch keinen Mikrochip. Das war aber auch bei den anderen Tieren, die gerettet und versorgt wurden, der Fall. Dennoch werden wir Fotos auf Social Media posten, um zu sehen, ob sich ein Tierhalter meldet oder die Community Nadiya erkennt. Sollte das nicht der Fall sein, wird die städtische Tierklinik in Mykolajiw ein sicheres Zuhause finden.

Streunerhilfe in der Ukraine

UNTERSTÜTZEN SIE UNSERE ARBEIT IN DER UKRAINE 

Jetzt spenden

Suche