Tiger Caruso

Mai 2014

LIONSROCK

update zum freundlichen Tiger Caruso 

Dieser schöne Tiger ist im März diesen Jahres vom FELIDA Grosskatzenschutzzentrum nach LIONSROCK umgezogen. 

3.9.2019

Der Umzug von Caruso war für ihn der beste nächste Schritt. Als VIER PFOTEN ihn 2013 zum ersten Mal traf, war er sehr gestresst, wurde vernachlässigt und hatte schwere Zahnprobleme. Das Team des FELIDA Grosskatzenschutzzentrums arbeitete hart mit ihm zusammen, um ihm zu helfen, sich von seinen gesundheitlichen Beschwerden sowie seinen Verhaltensstörungen zu erholen. Im vergangenen Jahr zeigte sich dann, dass er sich zu einem entspannten und verspielten Tiger entwickelt hatte, der keine besondere Pflege mehr brauchte. Er war nun bereit für mehr Platz, was wir ihm im LIONSROCK Grosskatzenschutzzentrum anbieten konnten. Im März 2019 haben wir Caruso erfolgreich ins LIONSROCK überführt.

Der zwölfjährige Caruso wurde in einem deutschen Safaripark geboren und an einen Zirkus verkauft, wo er dann von Hand aufgezogen wurde. Als er zwei Jahre alt war, landete er in einem überfüllten Rettungszentrum in den Niederlanden. Bis VIER PFOTEN ihn übernehmen konnten, kannte er bloss Schmerzen, Stress und Langeweile. Aber dank der besonderen Betreuung im VIER PFOTEN eigenen FELIDA Grosskatzenschutzzentrum erholte sich Caruso von seinem vergangenen Leiden und fand sein ewiges Zuhause nun in LIONSROCK.

Bevor er die grösste Reise seines Lebens nach Südafrika antrat, wurde Caruso ausgebildet, freiwillig in seine Transportkiste zu steigen. Auf diese Weise konnte der Stress minimiert und eine riskante Anästhesie vermieden werden. Der FELIDA-Tierpfleger, der Caruso bei der Genesung half, begleitete ihn auch nach LIONSROCK. Kurz nach seiner Ankunft erkundete er sein neues Gehege neugierig und genoss schon bald ein erfrischendes Bad in seinem Pool.

Im Monat nach der Entlassung aus dem Anpassungsgebiet in sein grosses Gehege zeigte Caruso plötzlich Anzeichen von Schmerzen und wollte sich nicht bewegen oder viel essen. Da die Pfleger nichts Offensichtliches sehen konnten, wurde der Tierarzt gerufen. Er untersuchte Caruso und fand alte Frakturen an einigen Wirbeln, die den plötzlichen Schmerz verursachten.

Caruso wurde mit Schmerzmitteln und unterstützenden Nahrungsergänzungsmitteln versorgt und sein Zustand verbesserte sich sofort. Er fing wieder an zu essen und zu laufen. Die Frakturen waren höchstwahrscheinlich eine Folge der schlechten Ernährung und des Kalziummangels in seiner Jugend, was die Knochenentwicklung beeinträchtigte. 

Leider leiden viele unserer Grosskatzen an solchen gesundheitlichen Folgen, aufgrund ihrer Haltung vor der Rettung von VIER PFOTEN. Glücklicherweise hat sich Caruso gut erholt und geniesst sein neues Zuhause im LIONSROCK Grosskatzenschutzzentrum wieder, wo er gerne seine Nachbarn beobachtet oder sich bequem an einem seiner Lieblingsplätze in seinem Gehege ausruht.  

Tiger im Zoo

Helfen Sie Grosskatzen in  Not

Jetzt spenden

Suche