Ukraine

VIER PFOTEN: Tierschutzarbeit in der Ukraine läuft im Sicherheitsmodus

EU-Mitgliedsstaaten wie beispielsweise Ungarn lassen Flüchtende mit ihren Haustieren unbürokratisch einreisen

2.3.2022

Zürich, 2. März 2021 – Seit nunmehr zehn Jahren ist VIER PFOTEN in der Ukraine aktiv. In Kiew ist die Tierschutzorganisation mit einem Büro vertreten; die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter kümmern sich nachhaltig um Hilfe für die zahlreichen streunenden Hunde und Katzen. In der Nähe von Lwiw wiederum führt VIER PFOTEN den BÄRENWALD Domazhyr, in dem derzeit 29 gerettete Bären leben. 

«Das VIER PFOTEN Headquarters in Wien ist mit den ukrainischen Kolleginnen und Kollegen laufend in Kontakt. Es geht ihnen derzeit den Umständen entsprechend gut, was für uns natürlich eine grosse Erleichterung ist. Ihre Sicherheit hat jetzt absolute Priorität. Daher haben wir aufgrund der Eskalation der Situation unsere Streunerhilfe-Aktivitäten bis auf Weiteres ausgesetzt. Das Team wird die wichtige Arbeit zur Behandlung, Kastration und Impfung von Streunern in der Ukraine fortsetzen, sobald dies wieder sicher möglich ist. Der BÄRENWALD bleibt derzeit für BesucherInnen geschlossen. Die Tiere werden aber selbstverständlich weiterhin versorgt.»

Alexandra Mandoki, Länderchefin von VIER PFOTEN Schweiz

Koordination und Hilfe für die Flüchtenden und ihre Haustiere
Die Tierschutzarbeit steht dennoch nicht still. 

«Um Menschen bei der Evakuierung mit ihren Haustieren zu unterstützen, haben wir eine Zusammenarbeit mit unseren lokalen Partnern in den Nachbarländern Rumänien und Moldawien aufgebaut, falls sie in den kommenden Tagen und Wochen etwas benötigen. Unsere Klinik in Sofia steht ebenfalls für Geflüchtete mit ihren Tieren bereit. Wir nutzen alle unsere Kontakte und unser weites Netzwerk, um Hilfe nicht nur für die Menschen, sondern auch für die Tiere über die Grenzen hinaus zu organisieren.»

Manuela Rowlings, die Leiterin der VIER PFOTEN Streunerhilfe Europa

Konkret hilft VIER PFOTEN bei Impfungen, dem Einsetzen von Mikrochips und medizinischen Behandlungen, stellt Transportboxen für Haustiere, Futter, Leinen und Geschirre sowie eine vorübergehende Unterkunft zur Verfügung.

Erfreulicherweise hat die EU-Kommission beschlossen, dass die Mitgliedsstaaten ihre sonst strengen Regeln für die Einfuhr von Haustieren lockern dürfen. Sie können derzeit spezielle Einfuhrgenehmigungen erlassen, die ohne vorherige Ansuchen bzw. ohne Bürokratie erfolgen können. Derzeit haben Ungarn, Polen, Rumänien und die Slowakei ihre Grenzen für Hunde, Katzen und andere Haustiere geöffnet, auch wenn sie nicht alle üblichen Kriterien bezüglich Impfung und Mikrochipping erfüllen.

«Ein sehr wichtiger Entscheid der EU-Kommission. Denn wir haben gerade im Zuge der VIER PFOTEN Katastropheneinsätze in den vergangenen Jahren sehr oft erlebt, wie wichtig Tiere für das menschliche Glück sind. Immer wieder machen wir zum Beispiel bei Missionen in Kriegs- oder Überschwemmungsgebieten die Erfahrung, dass Menschen in der Situation einer Evakuierung sich nicht von ihren Heimtieren trennen wollen. Und wir sehen uns dann wieder ein Stück weit bestätigt in unserer Überzeugung, dass Tierschutz auch immer die Hilfe am Menschen ist.»

Alexandra Mandoki

Chantal Häberling

Chantal Häberling

Press Officer

chantal.haeberling@vier-pfoten.org

+41 43 501 57 45

VIER PFOTEN – Stiftung für Tierschutz
Enzianweg 4, 8048 Zürich

VIER PFOTEN auf Social Media

Bleiben Sie auf unseren Social Media Kanälen über Tierschutzthemen und VIER PFOTEN Aktivitäten auf dem Laufenden:

 

VIER PFOTEN ist die globale Tierschutzorganisation für Tiere unter direktem menschlichem Einfluss, die Missstände erkennt, Tiere in Not rettet und sie beschützt. Die 1988 von Heli Dungler und Freunden in Wien gegründete Organisation tritt für eine Welt ein, in der Menschen Tieren mit Respekt, Mitgefühl und Verständnis begegnen. Im Fokus ihrer nachhaltigen Kampagnen und Projekte stehen Streunerhunde und -katzen sowie Heim-, Nutz- und Wildtiere – wie Bären, Grosskatzen und Orang-Utans – aus nicht artgemässer Haltung sowie aus Katastrophen- und Konfliktzonen. Mit Büros in Australien, Belgien, Bulgarien, Deutschland, Frankreich, Grossbritannien, Kosovo, den Niederlanden, Österreich, der Schweiz, Südafrika, Thailand, der Ukraine, den USA und Vietnam sowie Schutzzentren für notleidende Tiere in elf Ländern sorgt VIER PFOTEN für rasche Hilfe und langfristige Lösungen. www.vier-pfoten.org

Suche