Suche

Spenden Patenschaft
Ente

10 Fakten über Enten

27.5.2019

Wussten Sie, dass alle Enten ein sehr wasserdichtes Federkleid haben?

  • Alle Enten haben ein sehr wasserdichtes Federkleid. Die Federn überlappen einander und beim Putzen reiben sie mit ihrem Schnabel eine dünne Fettschicht über ihr Gefieder, damit kein Wasser durch das Gefieder dringt. Selbst beim Tauchen bleibt die flaumige Unterseite direkt bei der Haut völlig trocken.
  • Enten sind Allesfresser und ernähren sich überwiegend von Gras, Wasserpflanzen, Insekten, Samen, Früchten, Würmern, Fischen und  Krebstieren.
  • Entenküken, die jünger als 10 Tage alt sind, neigen dazu in einer Gruppe zu gehen und zu schwimmen. Sie bleiben stets in der Nähe ihrer Mutter, um den Angriff von Raubtieren zu meiden.
  • Enten lieben Köperpflege. Neben Putzbewegungen, sind Aufrichten, Flügelschlagen, Körperrütteln, Kopfschütteln, Gefiederordnen und Kratzen typische Bewegungsmuster.
  • Sie sind tag- und nachtaktive Tiere, verlagern bei hoher Tagestemperatur ihre aktive Phase in die Nacht und schlafen meist mit offenen Augen, sowohl auf dem Wasser als auch auf dem Land.
  • Ein Entenküken wird Entlein genannt, und ein erwachsenes Männchen nennt man Erpel. Eine erwachsene weibliche Ente wird eine Henne oder Ente genannt. Eine Gruppe Enten kann ein Floss, eine Mannschaft oder ein Paddeln genannt werden.
  • Im Gegensatz zu Gänsen, sind die meisten Entenarten nur für eine Brutsaison monogam, bleiben es aber nicht ihr ganzes Leben lang. Sie suchen sich stattdessen jedes Jahr einen neuen Partner.
  • Enten sind ausgezeichnete Flieger. Einige Arten können eine Fluggeschwindigkeit von bis zu 110km/h erreichen.
  • Es ist ein Mythos, dass ein Quaken einer Ente kein Echo erzeugt. Dies wurde vom Wissenschaftler Trevor Cox von der britischen University of Salford bestätigt.
  • Die Stockente wurde wahrscheinlich schon vor 4000 bis 5000 Jahren in China domestiziert. Stockenten lassen sich leicht mit anderen Entenarten kreuzen, was sie natürlichen Gewässern auch von ganz alleine tun.