Bären in Kroatien

Das Ministerium hat die Vereinbarung zur Beendigung der illegalen Haltung von Bären in Gefangenschaft gebrochen

13.1.2023

VIER PFOTEN ist seit 2014 in Kroatien aktiv und setzt sich für die Verbesserung der Situation von Braunbären in Gefangenschaft ein. Bis Herbst 2017 erlaubte die nationale Gesetzgebung die private Haltung von Bären ohne offizielle Genehmigung. VIER PFOTEN hat in den vergangenen Jahren daran gearbeitet, diese Grauzone zu beseitigen und die Haltung von Braunbären in einer unangemessenen Umgebung zu kriminalisieren.

Trotz des Verbots und einer Vereinbarung mit VIER PFOTEN, die darauf abzielt, die illegale Haltung von Braunbären zu beenden, hat das kroatische Landwirtschaftsministerium damit begonnen, die illegale Haltung von Bären in Kroatien zu legalisieren!

Zeitleiste unserer Aktivitäten und Erfolge

2020

August 2020

Obwohl VIER PFOTEN im Dezember 2018 eine Kooperationsvereinbarung mit dem kroatischen Landwirtschaftsministerium unterzeichnet hat, mit dem Ziel, die illegale Bärenhaltung in Kroatien zu beenden, sind wir leider gezwungen, diese Vereinbarung zu beenden.

Während VIER PFOTEN im vergangenen Jahr mit Suzana und Bruno zwei Bären aus illegaler Haltung retten konnte, sitzen zwei weitere Bären noch immer in unwürdigen Verhältnissen fest. Die Braunbären Mrki und Brundo werden im Restaurant Macola im Dorf Korenica als Touristenattraktion gehalten. Anstatt die Bären zu beschlagnahmen, wie es das Kooperationsabkommen mit VIER PFOTEN vorsieht, hat das Ministerium beschlossen, diese Einrichtung zu legalisieren!

Wir sind schockiert über diese Entwicklung und sehen keine Grundlage für eine weitere Zusammenarbeit. Wir werden natürlich nicht aufgeben und das Thema auf EU-Ebene weiter ansprechen Ebene ansprechen!

2019
Bärin Suzana im DANCING BEARS PARK Belitsa

Oktober 2019

Suzana wurde erfolgreich in die BEAR SANCTUARY Belitsa verlegt und geniesst ihr neues Leben in vollen Zügen.

Transfer Suzana und Bruno

Juli 2019

Das Team rettete und überführte Suzana und Bruno in das Bärenrefugium Kuterevo an der Westküste Kroatiens. Während sich ein weiterer Transfer für den älteren Bären Bruno als zu anstrengend erweisen könnte, plant VIER PFOTEN, Suzana in das BÄRENWALD Belitsa zu bringen.

2018-2017

Dezember 2018

Das kroatische Landwirtschaftsministerium und VIER PFOTEN unterzeichnen eine gemeinsame Absichtserklärung mit dem Ziel, die Haltung von Bären in Kroatien unter nicht artgerechten Bedingungen zu beenden.

Oktober 2018

VIER PFOTEN führt eine Forschungsreise nach Kroatien durch, um die aktuelle Situation von Bären in Gefangenschaft zu dokumentieren.

Oktober 2017

Die kroatische Regierung verabschiedet ein neues Tierschutzgesetz, das ab dem 1. Januar 2019 die Haltung und Zurschaustellung von Bären ausserhalb wissenschaftlich geführter und offiziell lizenzierter Zoos und Rettungszentren für Wildtiere verbietet. (Für die betroffenen Halter ist eine Übergangsfrist bis Ende 2018 vorgesehen).

Seit 2015

Mai 2015 – Oktober 2017

Das Fehlen von Gesetzesänderungen hindert VIER PFOTEN daran, mehr kroatischen Bären zu helfen, die unter nicht artgerechten Bedingungen gehalten werden.

VIER PFOTEN rettet zwei Braunbären

April 2015

VIER PFOTEN rettet zwei Braunbären aus dem heruntergekommenen Zoo von Split und bringt sie in das neu gebaute Aussengehege der Bärenherberge Kuterevo.

VIER PFOTEN ist Mitveranstalter eines Symposiums in Zagreb

Februar 2015

VIER PFOTEN ist Mitveranstalter eines Symposiums in Zagreb, bei dem Vertreter der zuständigen Ministerien und Experten weitere Schritte zur Beendigung der artgerechten Haltung von Bären in Kroatien diskutieren.

September 2014

VIER PFOTEN und das kroatische Bärenreservat Kuterevo  unterzeichnen eine gemeinsame Kooperationsvereinbarung mit dem Ziel, die Gefangenschaft von Bären in Kroatien unter nicht artgerechten Bedingungen zu beenden. VIER PFOTEN erklärt sich bereit, den Bau eines Aussengeheges im Bärenrefugium Kuterevo zu finanzieren.

Glückliche Bären

Rettet die traurigsten Bären

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Jetzt helfen

Suche