Rettung Mykhailo

Sept. 2021

Domazhyr

Rettung Mykhailo

Nach einem Unfall bekommt der Braunbär ein neues Leben in unserem BÄRENWALD Domazhyr

18.10.2021

In der Ukraine sind Bären, die als Touristenattraktion gehalten werden, leider keine Seltenheit. Ein wildes Tier in Gefangenschaft zu sehen, kann für den unwissenden Touristen unterhaltsam sein, aber das Leiden hinter diesen Gittern ist unvorstellbar. Mykhailo war nicht anders als viele andere Bären in diesem Land, die ausgebeutet wurden und werden, nur weil sie geboren wurden. Eines Tages hatte Mykhailo einen schrecklichen Unfall, aber vielleicht war dieser Unfall für ihn eines der besten Dinge, die ihm passieren und sein Leben verändern konnten.

Nach Angaben seines früheren Besitzers stürzte der Bär in seinem Gehege von einem hohen Baum und wurde dabei schwer verletzt. Mykhailo konnte nicht mehr laufen und schleifte sein Hinterbein über den Betonboden in seinem Gehege, was zu weiteren Schäden an seiner Hinterpfote führte. Da er tagelang unbehandelt blieb, muss er schreckliche Schmerzen gehabt haben.

Mykhailo war in einem so schlechten Zustand und sein Besitzer wollte den verletzten Bären loswerden. Es war klar, dass der Bär tierärztliche Hilfe brauchte, und so beschlossen wir, Mykhailo in unsere Obhut zu nehmen. Als das Team zusammen mit unserem Tierarzt Dr. Marc Gölkel vor Ort eintraf, wurde Mykhailos Zustand beurteilt und seine Wunden sofort versorgt. Er würde eine lange Genesungszeit vor sich haben, aber in unserem BÄRENWALD Domazhyr würde er alles bekommen, was er braucht.

Ein langer Weg zur Erholung 

Zweimal am Tag versorgten unsere Pfleger seine Wunden und gaben ihm seine Medikamente, natürlich mit Hilfe von leckerem Honig. Anfangs war Mykhailo in seinem Bärenhaus untergebracht, wo er ein schönes warmes Bett voller Stroh hatte, sich aber nur eingeschränkt bewegen konnte, um die bestmögliche Genesung zu erreichen. Durch seine intensive Pflege entwickelte Mykhailo eine starke Bindung zu seinen Pflegern, die den Bären als sehr lieb und sanft beschreiben. 

Im Mai 2021 konnte er endlich sein Freiluftgehege erkunden. Er freundete sich sogar mit dem Bären Mashutka an, der im Gehege neben ihm lebt. Im September 2021 bemerkten die Tierpfleger jedoch, dass Mykhailo sich die Zehen an seinem verletzten Hinterbein kratzte, woraufhin er einer Operation unterzogen wurde, bei der die verbleibenden Zehen an diesem Bein amputiert wurden. Seitdem wird der Bär eine Zeit lang im Innenbereich gehalten, damit er vollständig heilen kann.

Bär im BÄRENWALD Domazhyr

Unterstützen sie den BÄRENWALD Domazhyr

Spenden

Suche