Katze auf Balkon

Katzensicherer Balkon

Was Sie für die Sicherheit Ihrer Katze beachten müssen

Vor allem Wohnungskatzen brauchen eine Bereicherung, um Langeweile zu vermeiden. Wenn die Wohnung über einen Balkon verfügt, kann die Katze das Leben draussen in einer sicheren Umgebung geniessen. Damit der Balkon nicht zur Gefahr wird, gibt es ein paar Dinge zu beachten.  

Es ist wichtig, Ihren Balkon katzensicher zu machen, um zu verhindern, dass Ihre Katze auf das Dach klettert oder gar vom Balkon fällt. Das Anbringen eines Katzennetzes, das den gesamten Balkon umgibt, ist ein wichtiger Schritt, um diese Gefahren zu vermeiden. Sie können entweder Haken in die Wände bohren, an denen das Netz befestigt werden kann, oder wenn Sie eine Beschädigung des Mauerwerks vermeiden wollen, können Teleskopstangen eine sinnvolle Alternative sein. Diese werden zwischen Boden und Dach sowie von Wand zu Wand gespannt und dienen so als Aufhängemöglichkeit für das Netz. Vermeiden Sie Lücken, durch die Ihre erkundungsfreudige Katze hindurchschlüpfen kann. 

Katzennetz - worauf zu achten ist

Achten Sie bei der Auswahl des Netzes darauf, dass die Netzstärke stimmt. Wenn die Katze gerne klettert, braucht sie eine Stärke, die verhindert, dass das Material reisst. Wenn Ihr Tier gerne am Netz nagt, ist es ratsam, eines mit eingebautem Draht anzubringen. Achten Sie auch auf die Grösse des Netzes; es muss so klein sein, dass der Kopf des Tieres nicht hindurchpasst. Um eine längere Haltbarkeit des Netzes zu gewährleisten, achten Sie darauf, wetterfestes und UV-Licht-beständiges Material zu verwenden. 

Aussichtsplattformen

Bieten Sie Ihrer Katze mehrere erhöhte Plätze an, von denen sie das Geschehen ausserhalb des Balkons beobachten kann. Wenn Sie Spass daran haben, nutzen Sie Ihre Heimwerker-Talente und bauen Sie eine Kletterlandschaft. Ihrer Fantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt und Ihre Katze wird sich über die verschiedenen Optionen freuen.

Erforderliche Ausstattung

Sorgen Sie dafür, dass Ihre Katze Zugang zu allem hat, was sie braucht. Dazu gehören frisches Wasser (für die schöne Gestaltung Ihres Balkons könnten Sie über einen dekorativen Katzentrinkgarten nachdenken), ein Katzenklo, ein Platz zum Kuscheln (ein bequemes Bett) und auch ein schattiges Plätzchen (vergessen Sie nicht: die Sonne wandert; Ihre Katze braucht immer einen Platz im Schatten).

Cat on balcony with decorative cat drinking garden.

Katze auf Balkon mit dekorativem Katzen-Trinkgarten

Vorsicht vor giftigen Pflanzen

Wenn Sie den Balkon mit Pflanzen dekorieren, müssen Sie darauf achten, dass Sie keine Pflanzen einpflanzen, die für Katzen gefährlich sind. Vermeiden Sie Pflanzen mit Stacheln wie z.B. Rosen. Verspielte Tiere können sich an den Stacheln an Pfoten und im Gesicht verletzen.

So kann der Katzenbalkon aussehen

Es gibt eine Reihe von Pflanzen, die Katzen besonders gerne mögen. Die bekanntesten sind Katzenminze (die auch reichlich blüht), Katzengras und Baldrian. Weniger bekannt sind silberne Bambusbäume, Indianerkraut und Muskatellersalbei. Diese Pflanzen sind ungiftig und ideal zum Knabbern. Entsprechende Samenmischungen sind im Zoofachhandel erhältlich. Sie können auch einen Rasen für Ihre Wohnungskatze anlegen: Alles, was Sie dazu brauchen, ist ein grosser, flacher Topf, in den Sie den Rasen pflanzen können. 

Fragen Sie Ihren Vermieter

Wohnen Sie in einer Mietwohnung/einem Mietshaus? Wenn ja, sollten Sie Ihren Vermieter über Ihr Vorhaben informieren und sein Einverständnis einholen (besonders wichtig bei baulichen Veränderungen).

Suche