Suche

Spenden Patenschaft

In Memoriam Heli Dungler

Endlich Happy End für Gaza Zootiere aus Khan Younis:

29.8.2016

Nach Rettungsmission alle 15 Tiere sicher in neuem Zuhause.

Bethlehem/Zürich, 29. August 2016 – Jahre des Leidens in desolaten Käfigen, Hungernot, Wassermangel und eine nervenaufreibende Rettungsmission durch VIER PFOTEN – das haben die 15 Tiere aus dem Khan Younis Zoo in Gaza nun hinter sich. Seit Ende letzter Woche können sie endlich ihr neues Zuhause geniessen, in dem sie artgemäss versorgt werden.

Die fünf Affen wurden als erste in die Quarantänestation des Israeli Primate Sanctuary Foundation entlassen. Kurz darauf folgten der Emu, die Damhirschkuh, die Schildkröten, der Pelikan, die Adlerbussarde und die Stachelschweine. Sie alle bekamen einen Platz im New Hope Centre in Jordanien. Die Station ist Teil der Organisation «Al Ma’wa for Nature and Wildlife», die von VIER PFOTEN und der Princess Alia Foundation ins Leben gerufen wurde. Den Abschluss bildete schliesslich Tiger Laziz, der sein Adaptionsgehege im VIER PFOTEN Grosskatzenrefugium LIONSROCK beziehen konnte.

«Laziz war während des gesamten Transfers und während seiner Freilassung erstaunlich ruhig. Wir erlebten einen unfreiwillig komischen Moment, als der Tiger zunächst versuchte, mit dem Hinterteil zuerst aus seiner Box zu klettern. Das gelang nicht wirklich – doch schliesslich schaffte er seinen ersten Schritt auf neuem Terrain. Er brauchte ein paar Momente Ruhe, dann begann er vorsichtig herumzuschnuppern und sein neues Zuhause zu erkunden.»

Ioana Dungler

«Obwohl Laziz während seines Lebens immer wieder Hunger leiden musste, geht es ihm verhältnismässig gut. Ich bin zuversichtlich, dass er sich in LIONSROCK schnell von seinen Strapazen erholen wird.»

Dr. Frank Göritz

Laziz wird noch einige Zeit in seinem Adaptionsgehege bleiben, bis er sich vollständig an seine neue Umgebung gewöhnt hat. Wenn es so weit ist, wird er in sein angrenzendes permanentes, ein Hektar grosses Gehege entlassen.

 

Tiere geniessen neues Zuhause

Bei den Tieren im New Hope Centre war bereits nach kurzer Zeit deutlich sichtbar, wie viel besser es ihnen in ihren artgemäss eingerichteten Gehegen geht: Das Reh hinkte schon nach einem Tag deutlich weniger als in seinem desolaten Käfig im Khan Younis Zoo. Der Pelikan plantschte nur wenige Minuten nach der Ankunft in seinem neuen Wasserbecken und die Adlerbussarde nutzen ihr nun um einiges grösseres Gehege und flogen neugierig zur Erkundung herum.

 

Über LIONSROCK

Das VIER PFOTEN Grosskatzenrefugium LIONSROCK bietet über 100 Grosskatzen ein artgemässes, lebenslanges Zuhause für Grosskatzen, die unter schlechten Bedingungen in Zoos, Zirkussen oder in privater Gefangenschaft gehalten wurden. Das Refugium wurde im Jahr 2007 für Grosskatzen in Südafrika gegründet (Provinz Free State, 18 km von der Stadt Bethlehem entfernt). Es bietet höchste Standards einschliesslich Areale für Familiengruppen, die Förderung natürlicher Verhaltensweisen durch Enrichment und eine bestmögliche medizinische Versorgung. In LIONSROCK sind Jagd, Handel oder Zucht von Grosskatzen streng verboten. Der Park umfasst ein Gebiet von 1.250 Hektar. Die Gehege für die Grosskatzen nehmen 60 Hektar ein. Im restlichen Park leben andere, typisch südafrikanische Tierarten frei (z.B. Zebras, Gnus und andere Antilopen).