SpendenPatenschaft
Meerschweinchen

13 Fakten über Meerschweinchen

29.7.2019

Ex-US-Präsident Theodore Roosevelt besass fünf Meerschweinchen. Dieser spannende Fakt und 12 weitere haben wir für euch hier zusammengetragen. 

  • Das älteste Meerschweinchen wurde unglaubliche 14 Jahre und 10 Monate alt: «Snowball» lebte damit viel länger als die normale Lebenserwartung von Meerschweinchen, die 7 bis 10 Jahre beträgt.
  • Die grössten Meerschweinchen können bis zu 50 cm lang werden: Diese Riesen - bekannt als  «Cuys» – kommen ursprünglich aus Südamerika, wo sie gezüchtet und zum Essen gemästet werden. Sie können bis zu 4 kg schwer werden.
  • Meerschweinchen gibt es in vielen Formen und Farben: Wenn Sie der Meinung sind, dass die Wahl eines Meerschweinchens nur eine Frage zwischen lang- und kurzhaarigen Rassen ist, denken Sie noch einmal nach! Innerhalb dieser beiden grossen Kategorien gibt es eine breite Palette von Arten - mindestens 11 Rassen kurzhaariger Meerschweinchen und mindestens 10 Rassen langhaariger. Viele dieser Rassen gibt es auch in verschiedenen Farben. Darüber hinaus gibt es auch andere wie Satin oder haarlose «dünne Schweine» - obwohl die Zucht dieser Tiere aus gesundheitlichen Gründen umstritten ist.
  • Das abessinische Meerschweinchen besticht durch seine vielen Rosetten (Haarwirbel): Der ungewöhnliche Look der Abessinier beruht auf ihren 8 bis 10 Rosetten, die den ganzen Körper bedecken.
  • Meerschweinchen essen ihren eigenen Kot: Nun, eigentlich essen sie nur einen ihrer beiden Kottypen - den Typen, der aus dem Zäkum kommt. Diese «caecotrope Ernährung» liefert ihnen wertvolle B-Vitamine und Vitamin K. Diese Vitamine tragen unter anderem zu einem gesunden Stoffwechsel bei und beugen Erkrankungen des Verdauungstraktes vor.
  • Sie können besser hören als Menschen: Der Mensch kann Frequenzen zwischen 16 und 20.000 Hz erkennen. Meerschweinchen hingegen können bis zu 46.000 Hz hören. Eine laute Umgebung (schreiende Kinder) ist deshalb eine regelrechte Qual für die süssen kleinen Nagetiere.
  • Glückliche Meerschweinchen geniessen «popcorning»: Wie Maiskörner, die in einer heissen Pfanne herumhüpfen, springen Meerschweinchen manchmal unerwartet herum. Dies wird als Zeichen des Glücks angesehen.
  • Meerschweinchen haben vier Zehen auf den Vorderpfoten, aber nur drei auf den Hinterpfoten: Einige Meerschweinchen haben jedoch mehr Zehen als normal - diese Variation wird als «polydaktylisch» bezeichnet.
  • Baby-Meerschweinchen verlieren ihre Milchzähne, bevor sie überhaupt geboren werden: Neugeborene haben bereits ein volles Gebiss, da sie ihre Milchzähne verlieren, während sie noch im Mutterleib sind. Schon innerhalb der ersten 24 Stunden können sie feste Nahrung essen.
  • Meerschweinchen werfen aus Protest die Köpfe hoch: Das Anheben der Köpfe ist eine Möglichkeit, wie Meerschweinchen zeigen, dass sie nicht gestreichelt werden wollen.
  • Meerschweinchen haben ihren eigenen Feiertag : Der 16. Juli ist der «Ehrentag des Meerschweinchens». Dieser jährliche Feiertag wurde 2016 von der kanadischen Organisation Piggles Rescue eingeführt.
  • US-Präsident Theodore Roosevelt hatte fünf Meerschweinchen: Ihre Namen waren «Admiral Dewey», «Dr. Johnson», «Bob Evans», «Bishop Doan» und «Father O'Grady».
  • Im Jahr 2013 wurde bei eBay eine Meerschweinchen-Rüstung für 24'300 Dollar verkauft: Bis auf den Helm hat der Verkäufer alles selbst gemacht. Die Rüstung gehörte seinem Meerschweinchen «Lucky», bis es leider verstarb.

Doch egal, wie viel Spass man haben kann, wenn man den Meerschweinchen bei ihrer täglichen Routine zusieht, es gibt vieles, was man als Halter dieser possierlichen Tiere bedenken muss. Die häufigsten Fehler bei der Haltung von Meerschweinchen finden Sie in unserem Artikel dazu. 

Noch mehr Wissen

Weiterlesen