Katze in einer Wiese mit Löwenzahn

Katzen: 10 überraschende Fakten

Interessante Infos rund um unsere Stubentiger! Hätten Sie's gewusst?

10.12.2019

Katzen sind die einzige domestizierte Tierart aus der Familie der Felidae. Es gibt schätzungsweise 720 Millionen Haus- und Streunerkatzen auf der ganzen Welt. Man nimmt an, dass die Samtpfoten um 7500 v. Chr. erstmals domestiziert wurden und heute in vielen Haushalten ein beliebtes Familienmitglied sind. Aber was wissen wir sonst noch über unsere katzenartigen Freunde?

  • Die Schnurrhaare der Katze sind Stimmungsindikatoren. Wenn sie entspannt herunterhängen, ist die Katze zufrieden. Sind sie geradeaus gerichtet, kann sie wütend sein.
  • Katzen lieben Katzenminze, besonders die echte Katzenminze (Nepeta Cataria). Sie hat eine berauschende Wirkung auf die Tiere. Verantwortlich dafür ist der Duftstoff Nepectalaton, eine Substanz, die Katzen euphorisch macht.
  • Katzen markieren ihre Besitzer als Besitz. Sie haben Duftdrüsen in ihren Wangen, Pfoten und Flanken. Wenn sie sich damit an ihrem Menschen reiben, hinterlassen sie bei anderen Katzen die Botschaft, dass sie ihren Besitzer beansprucht haben.
  • Die Zunge der Katze ist mit winzigen Stacheln (Papillen) versehen. Diese sind gebogen und mit U-förmigen Vertiefungen versehen. Durch diese Hohlräume wird der Speichel beim Lecken das Felles und der Haut weitergegeben, was für eine wichtige Kühlung sorgt.
  • Rote Katzen sind meist männlich. Dreifarbige Katzen sind fast immer weiblich.
  • Weisse Katzen mit blauen Augen sind anfällig für Taubheit. Die Ursache ist eine Anomalie in ihrem Erbgut.
  • Katzen miauen in erster Linie nur für Menschen. Die Kommunikation mit anderen Katzen findet über Körpersprache statt.
  • Katzen können bis zu 47 km/h schnell laufen.
  • Katzen schlafen die meiste Zeit ihres Lebens. Man schätzt, dass sie 14-16 Stunden oder 70 % ihres Lebens schlafen.
  • Die älteste Katze wurde 38 Jahre alt. «Creme Puff» wurde am 3. August 1967 geboren und verstarb am 6. August 2005, genau nach 38 Jahren und drei Tagen. Mit dieser Leistung schaffte es Creme Puff in das Guinness-Buch der Rekorde.

Hilfe für StreunerKatzen

Millionen Streunerkatzen leben auf der Strasse – viele von ihnen sind krank, verletzt oder unterernährt. VIER PFOTEN setzt sich für sie ein!

Unterstützen sie uns!

Suche