Suche

Spenden Patenschaft

Wie kann man Tierquälerei erkennen?

21.3.2019

VIER PFOTEN klärt auf

Gewalt an Tieren kann verschiedene Formen annehmen. Diese reichen von Tierleid durch falsche Haltung bis zu vorsätzlicher Gewalt, wie Schlagen oder Treten.

Um Tierquälerei eindeutig zu erkennen, müssen sowohl physische als auch psychische Anzeichen sowie Anzeichen im Lebensumfeld des Tieres beobachtet werden.

Physische Anzeichen

Körperliche Anzeichen von Tierqual sind meist einfacher zu erkennen

  • Extreme Schwäche und allgemein schlechte körperliche Verfassung
  • Sichtbare Abmagerung und Unterernährung
  • Befall mit Parasiten wie Flöhe, Zecken und Würmer
  • Infektionen und Krankheiten
  • Verletzungen, offene Wunden, Geschwüre
  • Fellverlust, Hauterkrankungen, Schorf
  • Sichtbarer Mangel an Pflege (verfilztes Fell, überlange Nägel etc.)
  • Andere Anzeichen körperlicher Misshandlung

Psychologische Anzeichen

Um keine falschen Schlüsse zu ziehen, sollte man das Tier ausgiebig und häufig beobachten

Im Allgemeinen haben misshandelte Tiere ständige Angst vor ihren Besitzern, scheuen vor Berührung zurück oder zeigen ein aggressives Abwehrverhalten. 

  • Verwirrung oder Benommenheit
  • Ängstliches oder aggressives Verhalten
  • Ausweichendes Verhalten

Anzeichen im Lebensumfeld des Tiers

Wo ist das Tier untergebracht? Wie sieht der Ruhebereich aus? Gibt es weitere  äusserliche Faktoren?

  • Unzureichende Unterbringung
  • Mangel an frischem Wasser und Futter
  • Mangel angemessener Sozialisation (entweder mit anderen Artgenossen oder mit Menschen)
  • Anhäufung von Tieren
  • Mangelhafte Sauberkeit
  • Erkennbarer Mangel an tierärztlicher Behandlung

Wer auch immer Anzeichen von Tiermisshandlung wahrnimmt, sollte Initiative ergreifen!

Manchmal reicht ein aufklärendes Gespräch mit den Tierhaltern, manche Fälle jedoch müssen bei verantwortlichen Institutionen zur Anklage gebracht werden.