Eine Katze und ein Futternapf

Ernährung von Hunden und Katzen   

Eine ausgewogene Ernährung ist ein wichtiger Schlüsselfaktor für das Wohlbefinden eines Haustieres 

Mehr erfahren

Die richtige Ernährung für Ihr Haustier

Eine ausgewogene und artgemässe Ernährung ist einer der Schlüssel für das Wohlergehen eines Haustiers

Die richtige Ernährung Ihres Haustiers

Ob Sie nun einen Hund oder eine Katze besitzen, jede Tierart benötigt in den verschiedenen Lebensphasen (z. B. junge, erwachsene, trächtige, säugende oder alte Tiere) ein spezifisches Nährstoffprofil. Ein verantwortungsbewusster Tierhalter stellt sicher, dass sein Tier eine für die jeweilige Lebensphase geeignete Ernährung erhält. Das bedeutet, dass Hunde und Katzen alle notwendigen Nährstoffe wie Proteine, Aminosäuren (z. B. Taurin), Vitamine (z. B. verschiedene Vitamine wie Vitamin A, B, K, D und E), Mineralstoffe (z. B. Kalzium, Eisen, Zink, Jod und Kupfer) und bestimmte Fette in ausreichender Menge erhalten müssen. «Ausreichend» und «angemessen» bedeuten «nicht zu viel», aber auch «nicht zu wenig», denn beide Ungleichgewichte können das Tier krank machen. Tierhalter, die das Futter ihrer Lieblinge selbst zusammenstellen möchten, stehen in diesem Punkt vor einer grossen Herausforderung und sollten diese mit Hilfe von Experten meistern, die sich auf Ernährung spezialisiert haben. Wer sich damit überfordert fühlt, sollte auf hochwertiges Fertigfutter von Firmen zurückgreifen, deren Produkte nach anerkannten Ernährungsrichtlinien für Heimtiere zusammengestellt sind (und diese in der Produktbeschreibung ausweisen). 

Entwicklung im Laufe der Jahre

Haustierhalter lieben ihre Tiere, weil sie eine Vielzahl von Vorteilen mit sich bringen, darunter Gesellschaft und einen positiven Einfluss auf die physische und psychische Gesundheit.  

Die Liebe vieler Besitzer zu ihren Haustieren spiegelt sich unter anderem in der Art und Weise wider, wie sie gefüttert werden: Haustiere bekommen nicht mehr nur die Reste vom Tisch/der täglichen menschlichen Nahrung oder der Zubereitung von Mahlzeiten. 1860 kam das erste kommerziell hergestellte Haustierfutter auf den Markt: ein Hundekeks, der aus Fleisch, Gemüse und Rüben hergestellt wurde. In den 1930er Jahren wurde Katzenfutter in Dosen auf den Markt gebracht und später auch das Trockenfutter für die felinen Freunde. Mit einem zunehmenden Trend wurde die spezielle Ernährung von Haustieren immer wichtiger. 

Heute können wir unseren Hunden und Katzen Trocken- und Nassfutter sowie spezielle Diätfuttermittel für verschiedene Lebensphasen und Situationen, z. B. Krankheiten oder Gewichtsprobleme, anbieten. Ausserdem werden einige Haustiere «gebarft» (sie erhalten biologisch artgerechte Rohkost) oder auch vegetarisch bzw. vegan ernährt.  

Was steckt hinter dieser Entscheidung?

Hinter jeder Form der Fütterung steht eine Notwendigkeit oder eine ethische Entscheidung: Notwendigkeit kommt ins Spiel, wenn die Ernährung einen positiven Einfluss auf die Gesundheit des Tieres haben soll; Ethik, wenn es um das Wohlergehen der «Nutztiere» geht, die für die Ernährung unserer Haustiere geschlachtet werden. 

Das 3R-Prinzip

In Bezug auf die menschliche Ernährung fördert VIER PFOTEN die so genannten 3R's: Die Reduktion (Reduce) des Konsums von Fleisch und anderen tierischen Produkten, die Verbesserung (Refine) der Ernährung durch die Auswahl von Produkten aus Einrichtungen mit zertifizierten hohen Tierschutzstandards und schliesslich das Ersetzen (Replace) von tierischen Produkten durch pflanzliche Alternativen. 

Die 3R’s lassen sich in gewisser Weise auch auf die Ernährung von Haustieren anwenden. Eine Reduzierung des Fleischkonsums ist jedoch nur bei Hunden und nicht bei Katzen möglich. Hunde sind Allesfresser und können sowohl Fleisch als auch Gemüse essen. Hunde können vegetarisch oder sogar vegan ernährt werden, wenn sie wichtige Nahrungsergänzungsmittel erhalten. Im Gegensatz dazu sind Katzen als Fleischfresser nicht für eine vegetarische oder vegane Ernährung geeignet, da sie tierisches Eiweiss benötigen, um gesund zu bleiben.  

Mehr erfahren

Nahrungsmittelallergien bei Haustieren

Nahrungsmittelallergien bei Haustieren

So helfen Sie Ihrem Haustier bei einer Nahrungsmittelallergie 

Mehr
Früchte und Gemüse

Die BARF- Ernährungsweise

Eine Rohkostdiät muss auf Ihr Tier zugeschnitten sein   

Mehr
Hund

Vegetarische und vegane Ernährung für Hunde und Katzen

Was Sie bei Hunden und Katzen beachten müssen   

Mehr
Katze

Der Klimawandel und die Ernährung unserer Heimtiere

Eine bewusste Fütterung kann das Klima positiv beeinflussen

Mehr
Hund im Supermarkt

Hunde richtig füttern

Wichtige Punkte für eine gesunde Ernährung von Hunden

Mehr
Katzen fressen

Die Katzenfütterung

Wie setzt sich eine gesunde Ernährung zusammen?

Mehr
Hund

Lese Sie weitere unserer Ratgebern für verantwortungsbewusste Tierhalter

Mehr erfahren

Suche