Suche

Spenden Patenschaft Menü
Napa frisst

Napa hat seine Winterruhe offiziell beendet

5.4.2019

Der erste Bewohner des Arosa Bärenlands spürt den Frühling

Napa hat bereits vor einiger Zeit bemerkt, dass es langsam wärmer wird und die Schneeschmelze eintritt. Er zeigte immer öfters Tagesaktivitäten und hat sich hin und wieder ausserhalb der Box aufgehalten. Nun ist Napa gemäss den Kriterien der Wettbewerbsjury definitiv aus der Winterruhe erwacht.

Nachdem Napa zunehmend die Höhle verliess und auch vermehrt ausserhalb der Höhle ruhte, haben die Tierpfleger langsam und zurückhaltend begonnen, Futter zu verteilen. Napa interessierte sich zunehmend für die Nahrung, welche er am 4. April zum ersten Mal verdaut ausschied. Aufgrund der Kotmenge und deren Zusammensetzung erklärt die Wettbewerbsjury die Winterruhe als aufgehoben. Somit wird zugleich auch der Winterruhe-Wettbewerb, der online seit Ende November 2018 läuft, aufgelöst. Die Gewinnerfamilie wird persönlich kontaktiert und gewinnt für diesen Sommer eine Übernachtung im Blatter’s Arosa Hotel sowie eine Spezialführung im Arosa Bärenland.

Napas erster Kot in 2019

Die Jury hat entschieden
Folgende vier Personen haben entschieden, wann Napa genau aus seiner Winterruhe erwacht ist: Dr. David Bittner, Biologe und Wildbärenspezialist, Carsten Hertwig, Leiter des Fachbereichs Bären bei der Tierschutzorganisation VIER PFOTEN, Daria Jörg, Tierpflegerin im Arosa Bärenland und Dr. Hans Schmid. Letzterer ist Leiter Tierpflege im Zoo Zürich und wissenschaftlicher Leiter im Arosa Bärenland und meint zum Erwachen von Napa: «Der Prozess des Aufwachens verlief erwartungsgemäss gemächlich und konnte gut beobachtet werden. Auffällig war, dass Napa nach der Ankunft von Amelia und Meimo im Zusatzgehege täglich an den Baumstämmen sein Streiffgebiet markierte. Das war ihm anscheinend trotz Winterruhe sehr wichtig.»

Aktuelle Situation im Arosa Bärenland
Noch ist das Aussengehege für die drei Bären Napa, Meimo und Amelia geschlossen, da die Schneehöhe eine Öffnung nicht zulässt. Sobald die Schneedecke aber ausreichend geschmolzen ist, können die Bären wieder auf den Wiesen, zwischen den Sträuchern und im Wald die Arosa Bergwelt geniessen. Wir sind gespannt, ob Napa und die beiden neuen Bären sich gleich ins Aussengehege wagen, auch wenn noch etwas Schnee liegt. Das Innengehege ist aber natürlich ebenfalls artgemäss ausgestattet und bietet den Bären abwechslungsreiche Möglichkeiten, sich ausserhalb der Winterruhe zu beschäftigen. So werden täglich Beschäftigungselemente als Verhaltensanreicherung in die Innenalage gelegt.

Ausblick
Frühling und Sommer 2019

Arosa Bärenland

Das Arosa Bärenland hat im Frühling an Auffahrt (Donnerstag bis Sonntag) und an Pfingsten (Samstag bis Montag) jeweils von 9:00 – 17:40 Uhr geöffnet.

Ab dem Sommersaisonbeginn am 15. Juni bis am 20. Oktober 2019 hat das Arosa Bärenland täglich von 9:00 – 17:40 Uhr geöffnet.