VIER PFOTEN App nun für Iphone/Ipad und Android erhältlich


VIER PFOTEN App Download für
AndroidAndroid

IphoneIphone

Thailand


Kein Hund ist gerne ein Strassenhund

Strassenhunde sind keine plötzliche Erscheinung. Sie stammen von Hunden ab, die ausgesetzt wurden. Da die Hunde nicht kastriert sind, verpaaren sie sich mit anderen Hunden und bringen so die nächste Generation Strassenhunde auf die Welt.  Infolgedessen kommt es zu einer raschen  Überbevölkerung. Hunger, Ausbreitung von Krankheiten und Konflikten zwischen Menschen und Tieren sind da oft nicht zu umgehen.


Schätzungen zufolge gibt es momentan etwa 730'000 Strassenhunde in ganz Thailand.
© VIER PFOTEN | Bogdan Baraghin

Warum setzt sich VIER PFOTEN für Strassenhunde in Thailand ein?

Schätzungen zufolge gibt es momentan etwa 730'000 Strassenhunde in ganz Thailand. Viele sind krank, verletzt oder mit Räuden und Flöhen bedeckt. Für die Bevölkerung stellen sie ein immer grösser werdendes Problem dar, denn sie sind meist nicht in der Lage die Konfliktsituationen unter Kontrolle zu bringen. Es gibt Organisationen, die Spendengelder für Kastrationen der Hunde  sammeln, aber deren Ressourcen sind sehr begrenzt. 

 

Ein VIER PFOTEN Team ist den ganzen März auf Koh Chang, der zweitgrössten Insel in Thailand, um ein Streunerhilfe Projekt durchzuführen. In der ersten Woche ist das Team damit beschäftigt, die Bevölkerung aufzuklären und Lehrstunden an Schulen zu halten, damit auch Kinder ein besseres Verständnis gegenüber Streunerhunden haben.


Zum Wohle der Streuner müssen auch Kinder ein besseres Verständnis gegenüber der Tiere entwickeln.
© VIER PFOTEN | Bogdan Baraghin

Wie hat VIER PFOTEN bisher geholfen?

Das VIER PFOTEN Streunerhilfe-Projekt gibt es mittlerweile seit mehr als 15 Jahren und das in zahlreichen Ländern der Welt. Die bisher erzielten Erfolge haben dazu geführt, dass sowohl die Behörden als auch die Bevölkerung die Bedeutung unserer Methode verstehen. Diesen ist bewusst, dass der menschliche Einsatz für Strassenhunde wichtig ist, um die Streunerpopulation langfristig zu reduzieren.


Tipps für Touristen

Hier gelangen Sie zu den Tipps für Touristen was den Umgang mit Streunerhunden angeht.


drucken